ATSC Lasertraining 6.7/7.7.2019


Bei besten Trainungsbedingungen konnte am ersten Juli-Wochenende ein intensives Segeltraining durchgeführt werden. Sämtliche vereinseigene ATSC-Laser und einige private waren auf dem Wasser. Mike Noorlander zeigte 10 Teilnehmer wie man einen Laser regattatauglich aufriggt, möglichst schnell und kontrolliert auf dem Wasser bewegt.

Ob 4,7er, Radial oder Standard-Segel: Auf die Kleinigkeiten kommt es an wenn man schneller und auch mit mehr Bootsbeherrschung als andere segeln möchte. Riggtrimm, Segelstellung, Sitzposition, Pinnenhandling, Manövertechnik: ein sehr komplexes System hat erheblichen Einfluss auf die Bootsbeherrschung und -geschwindigkeit. All das wurde ausgiebig trainiert und immer wieder korrigiert und diskutiert. Dass sichere Bootsbeherrschung und Rollwenden auch bei 5 Bft mit dem richtigen Segeltrimm nicht Zufall sind sondern mit der richtigen Segeltechnik unglaublich Spass machen konnte man an den strahlendenden Gesichtern der Bootsbesatzungen ablesen die ihre Boote am Endes des Tages im Griff hatten und in Höchstgeschwindigkeit mit spritzender Bugwelle übers Wasser düsten. Selbst am Sonntag Nachmittag wollte keiner freiwillig vom Wasser sondern so lange wie möglich das Vergnügen des kräftigen Windes genießen.


Markus Reiff, Sportwart ATSC